Home   Kontakt
Intzeidis Consulting
Sonntag, 22. Oktober 2017
  
Sonderangebote konnten Joghurt nicht retten
Mittwoch, 4. Marz 2009
Click to enlarge

Starke Konkurrenz auf dem Markt und aufeinander folgende Sonderangebote der verschiedenen Markenhersteller – Verpackungen  «2+1», «2+2» (d.h. 2 bezahlen + 1, bzw. 2 gratis) und direkte Preisnachlässe -  konnten den Rückgang der Nachfrage nach abgepacktem Joghurt in Griechenland nicht aufhalten. Konkret geht es beim laufenden 12Monatsergebnis, das im September 2008 zu ende ging, um einen Verkaufsrückgang von 5% im Vergleich zum Vorjahr. Nach Einschätzung führender Milchverarbeitungsbetriebe setzt sich diese Tendenz fort, sodass für das gesamte Jahr 2008 mit einem Rückgang in Höhe von 5% gerechnet wird.

Im Moment befindet sich der Nennwert für ein Kilo Joghurt bei ungefähr 5,5-6 Euro. Der wirkliche Preis liegt jedoch aufgrund der Sonderangebote – schätzungsweise 35% des gesamten Absatzes geht auf verschiedene Angebotsaktivitäten zurück – im Durchschnitt um 6-6,5% darunter, kann aber in Einzelfällen bis zu 30% niedriger sein.

Bei der Marktaufteilung erreicht  Naturjoghurt nach wie vor den höchsten Anteil mit 61%, trotz eines Verkaufrückgangs von 4% im oben genannten Zeitraum. Größte Untergruppe bei Naturjoghurt ist der sogenannte “gesiebte” Joghurt mit einem Anteil von 39%- auch wenn hier ebenfalls ein Verkaufsrückgang von 3% zu verzeichnen ist.

Ein starker Rückgang ist bei Kinder- und Babyjoghurt sowie bei Fruchtjoghurt zu vermerken . Erstere machen einen Marktanteil von 9% aus und verbuchten 7-10% Rückgang, während letztere bei 8,5% Marktanteil einen Rückgang von 15% einstecken mussten.

Im Gegensatz zur allgemeinen Tendenz erreichte die Untergruppe cremiger Joghurt einen Verkaufsanstieg von circa 35%, woraus sich ein Marktanteil von nun 4,5% ableitet. Einen kleinen Anstieg von 2% erzielte auch Trinkjoghurt.

Es lohnt sich anzumerken, dass sich die Tendenz  zu Produkten mit verringertem Fettanteil verstärkt, besonders Produkte mit 2% Fettanteil sind beliebt, da sie im Vergleich zu denen mit 0% geschmacklich besser abschneiden. Zuletzt zeigt sich auch eine steigende Tendenz bei den Verkaufszahlen kleinen Marken, die 6,5-7,5% Marktanteil haben

© INTZEIDIS Consulting
Home | AGB's | Kontakt | Impressum
Copyright © 2006 - 2017 Intzeidis Consulting. All Rights Reserved.
Leopoldstraße 23, 80802 München, Tel.: + 49 (0) 89 30002077, Fax: + 49 (0) 89 30002079, E-Mail: Office@Intzeidis.de
Website by Theratron