Home   Kontakt
Intzeidis Consulting
Donnerstag, 29. Juni 2017
  
Griechenland: Unter Druck auch der Verkauf von Nahrungsergänzungsmitteln
Dienstag, 2. April 2013
Click to enlarge

Die spürbare Hinwendung der Verbraucher zu gesundheitsbewussterem Leben und Ernährung führte in den letzten Jahren zu einer Ausweitung von Produkten wie Nahrungsergänzungsmitteln. Die Wirtschaftskrise hat jedoch jetzt auch in dieser Branche ihren Abdruck hinterlassen, so wurde in den Jahren 2011 und 2012 ein Verkaufsrückgang von 8 % bzw. 10 % festgestellt.

In der Branche sind zahlreiche Unternehmen tätig – weniger in der Produktion und mehr im Import, welche den größten Teil der Nachfrage decken. Viele davon sind auch in anderen Produktkategorien aktiv, wie medizinische und paramedizinische Artikel, Drogerieartikel etc.

In jedem Fall gibt es einen starken Wettbewerb. Gründe dafür sind, außer der großen Anzahl von Unternehmen, das aus vielen Produkten und Marken bestehende Angebot sowie die begrenzte Zahl von „Verteilern“ – hauptsächlich Apotheken, Geschäfte für biologische und pflanzliche Produkte, sowie Geschäfte für Sportgeräte und –Artikel.

Konkret deckten die Ergänzungsprodukte zur gewöhnlichen Ernährung – vor allem Multivitaminpräparate – letztes Jahr geschätzte 55 % der Verkäufe. Die restlichen 45 % entfallen auf spezielle Nahrungsmittel, für spezielle Bevölkerungsgruppen.

Nach Angaben der ersten Branchenstudie von ICAP für das Jahr 2011 an einem repräsentativen Beispiel von 12 Unternehmen, verminderten sich deren Aktiva um 7,7 % gegenüber dem Vorjahr, ähnlich sieht es bei mittelfristigen und langfristigen Verpflichtungen aus – um 26 % bzw. 23,9 %.  Im Gegensatz dazu stiegen die Aktienkapitale im selben Zeitraum um 21 %.

Im Bereich Bruttogewinne gingen die Zahlen der Beispielunternehmen um 6,4 % zurück, das Betriebsergebnis um 5 % und das Nettoergebnis vor Steuern um 9 %.

© INTZEIDIS Consulting
Home | AGB's | Kontakt | Impressum
Copyright © 2006 - 2017 Intzeidis Consulting. All Rights Reserved.
Leopoldstraße 23, 80802 München, Tel.: + 49 (0) 89 30002077, Fax: + 49 (0) 89 30002079, E-Mail: Office@Intzeidis.de
Website by Theratron