Home   Kontakt
Intzeidis Consulting
Mittwoch, 23. August 2017
  
Rückläufiger Verkauf von Bier im Jahr 2012 verbesserte Betriebsergebnisse für die griechischen Unternehmen der Branche
Montag, 22. Juli 2013
Click to enlarge

Verminderter Verkauf und geringerer Gewinn kennzeichneten die Bierbranche im Jahr 2012 zum dritten Mal in Folge. Die Gründe finden sich im Rückgang der Inlandsnachfrage, dem starken Wettbewerb, sowie in der Preiserhöhung verschiedener Rohstoffe und gesteigerter Energie- und Finanzierungskosten. Trotzdem bewiesen die griechischen Unternehmen nicht nur eine größere Widerstandkraft, sondern notierten auch eine Verbesserung ihrer Betriebsergebnisse um 4,8 % gegenüber dem Vorjahr und lagen bei 500,77 Millionen Euro gegenüber 526,12 Millionen im Jahr 2011 und 523,29 Millionen in 2010. Bei den EBITDA-Gewinnen lag die Verminderung bei 22,85 %, mit einem Ergebnis von 79,54 Millionen Euro oder 15,9 % des Verkaufswerts. Die entsprechenden Zahlen für 2011 waren 104,03 Millionen und 19,8 % und für 2010 noch 128,01 Millionen und 23,1 %. Die Nettogewinne der fünf Unternehmen lagen letztes Jahr bei 28,06 Millionen Euro, ein Rückgang von 40,7 % gegenüber 2011.
 
Den stärksten Abschwung verzeichnete die Athener Brauerei, die von der holländischen Firma Heinecken kontrolliert wird und auf die der Löwenanteil (etwa 70 %) des Gesamtverkaufs entfällt. Ihr Verkauf ließ um 12,4 % nach und lag bei 341,03 Millionen Euro gegenüber 389,3 Millionen im Jahr 2011 und 440,79 Millionen im Jahr 2010. Die EBITDA-Gewinne waren um 29,9 % geringer und der Nettogewinn um 49,7 % und lagen damit bei 60,87 bzw. 24,25 Millionen Euro.

Eindeutig besser war das Bild der zweitgrößten Brauerei, Mythos, welche von der schwedischen Carlsberg kontrolliert wird. Deren Verkauf blieb fast stabil bei 84,75 Millionen Euro, die EBITDA-Gewinne verstärkten sich um 11 %, während der Nettogewinn bei 1,80 Millionen Euro lag, d.h. um 10 % zurückging.

Die drei griechischen Unternehmen Olympische Brauerei (Fix), Mazedonisch-thrakische Brauerei (Vergina) und Griechische Brauerei Ataladis (Pils Hellas, Berlin) erhöhten jeweils ihren Verkauf gegenüber 2011: erstere um 80 % (Verdreifachung gegenüber 2010), um 2,6 % die zweite und um 25,6 % die dritte. Erst-und drittgenannte erzielten Gewinne (Nettogewinne 0,17 bzw. 1,39 Millionen Euro), nachdem sie in den Jahren 2010 und 2011 Verluste aufgewiesen hatten.

INTZEIDIS Consulting
Home | AGB's | Kontakt | Impressum
Copyright © 2006 - 2017 Intzeidis Consulting. All Rights Reserved.
Leopoldstraße 23, 80802 München, Tel.: + 49 (0) 89 30002077, Fax: + 49 (0) 89 30002079, E-Mail: Office@Intzeidis.de
Website by Theratron