Home   Kontakt
Intzeidis Consulting
Sonntag, 25. Juni 2017
  
Griechenland: Energiekosten beeinträchtigen den Industriezweig zur Färbung und Detailvollendung von Textilartikeln
Dienstag, 1. Oktober 2013
Click to enlarge

Nettoverluste in Höhe von 1,55 Millionen Euro verzeichneten im Jahr 2012 die 11 Unternehmen, welche letztes Jahr die Industriebranche Färbung und Detailvollendung von Textilartikeln bildeten. Diese Zahl repräsentiert eine relative Verbesserung gegenüber 2011, da die Nettoverluste letztes Jahr um 29%  zurückgingen und damit 3,2% der Verkäufe repräsentierten, gegenüber 4,1% im Jahr 2011. Die EBITDA Gewinne stiegen um 0,5 Millionen Euro bzw. um 27%.

Im Jahr 2013 hatte sich die Anzahl der Unternehmen nach den vorliegenden Angaben schon um 2 verkleinert, nach Schließung der ELFIKO AEBE und der GRIVAS CHR. AG TEXTILVERARBEITUNG in Thessaloniki. Dennoch hält die Volumenverringerung in der Textilverarbeitung weiter an und beschleunigt sich, die 10% Marke wurde bereits überschritten und tendenziell werden 20% erreicht werden.

Die zwei Hauptursachen liegen zum einen im ununterbrochenen Abschwung der Aufträge in der Textilbranche und zum anderen in den hohen Energiekosten in Griechenland, welche mittlerweile 35% des letztendlichen Verkaufspreises ausmachen. Genau aus diesem Grund verlagern viele Unternehmen ihre Tätigkeit in die Türkei, wo der Energiepreis in der Industrie unvergleichlich niedriger ist, wie die Branchenindikatoren auflisten.

INTZEIDIS Consulting
Home | AGB's | Kontakt | Impressum
Copyright © 2006 - 2017 Intzeidis Consulting. All Rights Reserved.
Leopoldstraße 23, 80802 München, Tel.: + 49 (0) 89 30002077, Fax: + 49 (0) 89 30002079, E-Mail: Office@Intzeidis.de
Website by Theratron