Home   Kontakt
Intzeidis Consulting
Dienstag, 24. Oktober 2017
  
Bruttowerbeeinnahmen Griechenland 2008: Marginaler Zuwachs von 0,53 Prozent
Dienstag, 13. Januar 2009
Click to enlarge

Die griechischen Bruttowerbeeinnahmen der klassischen Medien sind laut Media Services S.A. im Jahr 2008 um 0,53 Prozent auf 2,67 Mrd. Euro gestiegen.

Die stärksten Zuwächse konnten die Zeitschriften  und die  Radiosender mit einem Plus von 29,82 Prozent bzw. 6,24 Prozent verbuchen.
Als Verlierer können die Fernsehsender und die Zeitungen betrachtet werden.

Die Bruttowerbeeinnahmen der TV-Sender gingen um 8,44 Prozent und die der Zeitungen um 4,24 Prozent, zurück. Im Detail haben die Zeitschriften mit rund 1,1 Milliarden Euro erneut die höchsten Werbeumsätze in den klassischen Medien verbucht, was einem Anteil von 41,71 Prozent am Gesamtmarkt entspricht. An zweiter Stelle mit einem Anteil von 32,30 Prozentfolgt die Fernsehwirtschaft mit rund 862 Millionen Werbeumsatz. An dritter Stelle mit 18 Prozent folgen die Zeitungen, die rund 478 Millionen Euro Werbegeldererwirtschafteten. Als letzter Stelle mit rund 215 Millionen Euro Werbeumsatz und einem Anteil von 8,06 Prozent am Gesamtwerbevolumen, liegt die Hörfunkwerbung.  

INTZEIDIS Consulting; Media Services S.A.
Home | AGB's | Kontakt | Impressum
Copyright © 2006 - 2017 Intzeidis Consulting. All Rights Reserved.
Leopoldstraße 23, 80802 München, Tel.: + 49 (0) 89 30002077, Fax: + 49 (0) 89 30002079, E-Mail: Office@Intzeidis.de
Website by Theratron