Home   Kontakt
Intzeidis Consulting
Dienstag, 24. Oktober 2017
  
Unheil verkündende Prognosen für Unternehmen der Branche Farben/Lacke
Montag, 19. Oktober 2009
Click to enlarge

Einen Rückgang musste der Markt für Farben und Lacke im Zweijahreszeitraum 2007-08 verzeichnen, nach einem bis dahin stetigen Anstieg von durchschnittlich 3,4 % pro Jahr seit 1997. Zudem muss nach Einschätzung einer von der ICAP Group erstellten Branchenstudie mit einem „erheblichen Rückgang der Nachfrage in den kommenden Jahren“ gerechnet werden. Weiterhin heißt es, „die Aussichten der Branche für die jetzt bevorstehenden Jahre sind nicht ermutigend“.

Konkret geht es um einen Umsatzrückgang von 0,8 % im Jahr 2007 gegenüber 2006, der sich tendenziell mit einem weiteren Rückgang von 0,7 % in 2008 fortsetzt. So belief sich das Volumen letztes Jahr auf 168.000 Tonnen, während der Marktwert (in Großhandelspreisen) bei 370 Millionen Euro lag.

Hauptursachen der negativen Tendenz sind, wie zu erwarten, die Krise im Bauwesen und der Konstruktion sowie auch in der Möbelherstellung – das heißt in drei der potentiellen Kundenbereiche für die Farben/Lacke-Branche. „Die weltweite Wirtschaftskrise zeigt starke Auswirkungen auf dem griechischen Markt“, wie es die Icap-Studie treffend formuliert.

Zur Gliederung der Branche ist anzumerken, dass die Nachfrage zum größten Teil mit inländischen Produkten gedeckt wird, während Importprodukte –auch wenn sich ihr Anteil stetig erhöht- schätzungsweise 6,8 % des Marktes repräsentieren. Die Exporttätigkeit der Branche macht wiederum nur 6,4 % der Inlandsproduktion aus – eine Tatsache, die unweigerlich zu der Aussage führt, dass praktisch keine Möglichkeit besteht, den Ausfällen auf dem heimischen Markt etwas entgegenzusetzen.

© INTZEIDIS Consulting
Home | AGB's | Kontakt | Impressum
Copyright © 2006 - 2017 Intzeidis Consulting. All Rights Reserved.
Leopoldstraße 23, 80802 München, Tel.: + 49 (0) 89 30002077, Fax: + 49 (0) 89 30002079, E-Mail: Office@Intzeidis.de
Website by Theratron