Home   Kontakt
Intzeidis Consulting
Dienstag, 12. Dezember 2017
  
Opfer der Krise: Reifen und Felgen
Freitag, 27. Januar 2012
Click to enlarge

In Abwärtsbewegung befinden sich über die letzten drei Jahre die Verkäufe von Reifen und Felgen in Griechenland, im Gegensatz zum Aufwärtstrend der Jahre 1999-2007. Die stärkste Verminderung wird logischerweise bei Felgen verzeichnet, da deren regelmäßige Erneuerung eher dem Aussehen und weniger der Sicherheit eines Fahrzeugs zugute kommt – und somit von den Verbrauchern als Luxusprodukt eingestuft wird, welche aufgrund der Krise immer weniger Absatz finden.

Konkret verlor, nach gesammelten Angaben von ICAP für 2010, der Verkauf von Reifen gegenüber dem Vorjahr um 11,6% an Volumen und um 13% an Wert. Diese Verminderung ist sowohl auf die Reduzierung der gefahrenen Kilometer pro Kraftfahrzeug zurückzuführen (also auch der Reifenabnutzung aufgrund der Krise) als auch auf die Tendenz der Verbraucher, die Haltbarkeit der Reifen vollends auszuschöpfen, bevor sie einen Reifenwechsel vornehmen. Für Felgen belaufen sich die entsprechenden Verminderungen auf 33% bzw. 32%.

Hier muss beachtet werden, dass die Gesamtnachfrage nach Reifen und Felgen auf dem griechischen Markt von Exporten gedeckt wird, da es keine Inlandsproduktion gibt. Reifen für Personenkraftwagen machen einen Anteil von 68,3% der Nachfrage aus, Zweiradreifen 15,7%. Ein grundlegendes Merkmal der Branche ist die Uneinheitlichkeit von Größe und Aktivität der Exportunternehmen im Bereich der konkreten Produkte.

Zuletzt ergeben sich interessante Informationen aus der Gruppenbilanz von 20 Exportunternehmen. Im Jahr 2010 (immer im Vergleich zu 2009) gaben deren Aktiva um 5,31% nach, während das Aktienkapital sich um 22,85% verminderte. Die Gesamtverkaufsminderung betrug 5,5%, die des Bruttogewinns 9,95% - die EBITDA-Gewinne gaben um 46% nach.

© INTZEIDIS Consulting
Home | AGB's | Kontakt | Impressum
Copyright © 2006 - 2017 Intzeidis Consulting. All Rights Reserved.
Leopoldstraße 23, 80802 München, Tel.: + 49 (0) 89 30002077, Fax: + 49 (0) 89 30002079, E-Mail: Office@Intzeidis.de
Website by Theratron