Home   Kontakt
Intzeidis Consulting
Mittwoch, 23. August 2017
  
In der Abwärtsspirale auch der Kosmetikmarkt
Mittwoch, 18. Juli 2012
Click to enlarge

Zu einem noch schärferen Wettkampf zwischen den zahlreichen mit der Herstellung oder dem Import von Kosmetikartikeln beschäftigten Unternehmen, führte der seit 2009 verzeichnete Verkaufrückgang, der im Jahr 2010 an die 10% betrug. Die Konkurrenz besteht sowohl im Bereich Sonderangebote als auch beim Marketing sowie beim Versuch, neue Produkte herzustellen und zu lancieren, mit dem Ziel, spezielle Konsumentenbedürfnisse zu erspüren und abzudecken.

Konkret zur Situation der Branche, zeigt die Icap-Studie, dass der Inlandsmarkt in den Jahren 2000-2008 einen klaren Anstieg verzeichnete, mit einem durchschnittlichen Verkaufswachstum von 5,3%. Doch hatte, wie weiter oben angedeutet, die Wirtschaftskrise und die damit einhergehende nachlassende Kaufkraft einen direkten Einfluss auf den Markt, dessen Bild im Jahr 2011 noch schlechter ausfiel, während für das Jahr 2012 ein weitergehender Abfall erwartet wird.

Es lohnt die Bemerkung, dass trotz der sehr großen Anzahl an Firmen, welche auf dem Kosmetikmarkt tätig sind, Hersteller so wie Importeure (obzwar letztere stetig Boden gewinnen, zahlreiche Herstellerfirmen wenden sich Schritt für Schritte mehr dem Import zu), die Konzentration hoch ist. So entfallen, nach offiziellen Zahlen, 75% Marktanteil auf die 10 Größten der Branche, wobei die drei Spitzenreiter 40% ausmachen.
Hinsichtlich der Verbraucherwünsche entfällt der Löwenanteil auf Hautpflegeprodukte, welche im Jahr 2010 48,2% des Marktes „innehatten“. Auf dem zweiten Platz landeten Haarpflegeprodukten mit 32,5%.

Zuletzt noch die Ergebnisse auf Basis der Gruppenbilanz von 50 Unternehmen für das Jahr 2010: deren Aktiva blieben fast stabil im Vergleich zu 2009. Die Verkäufe dagegen sanken um 8,2% und der Bruttogewinn um 11,1%, woraus sich eine Verschlechterung des Betriebsergebnisses ableitet (-59,3%). Die Nettogewinne vor Steuern zeigten sich um 66,5% gesunken sowie die EBITDA-Gewinne um 36,9%.

© INTZEIDIS Consulting
Home | AGB's | Kontakt | Impressum
Copyright © 2006 - 2017 Intzeidis Consulting. All Rights Reserved.
Leopoldstraße 23, 80802 München, Tel.: + 49 (0) 89 30002077, Fax: + 49 (0) 89 30002079, E-Mail: Office@Intzeidis.de
Website by Theratron