Home   Kontakt
Intzeidis Consulting
Montag, 21. August 2017
  
Griechenland: Unter der Wirtschaftskrise leidet auch die Fast-Food-Branche
Mittwoch, 25. Juli 2012
Click to enlarge

Sichtbare Einbußen erlitt die Fast-Food-Branche durch die Wirtschaftskrise in den vergangenen drei Jahren. Insgesamt beläuft sich der Verkaufsrückgang im Zeitraum von 2009-2011 auf 15%, wobei Anstiegstendenzen verzeichnet werden, von -3,9% im Jahr 2009 auf 3,7% im Jahr 2010, für das vergangene Jahr geht man von 7% aus. Nach Angaben von Icap wird die weitere Entwicklung vom zur Verfügung stehenden Haushalseinkommen abhängen, welches aller Voraussicht nach weiter schrumpfen wird.

Für das Jahr 2010 liegen vollständige Zahlen vor, aus denen hervorgeht, dass der erste Platz auf dem genannten Markt von Ketten mit Burger als Grundlage gehalten wird, mit einem Anteil von 37,4%, wobei hier Tendenzen einer Marktsättigung wahrzunehmen sind.  Darauf folgt die Kategorie der Snacks-Sandwich-Anbieter mit 33,4%,  direkt gefolgt von Unternehmen mit Pizza als Hauptangebot. Besonders im Bereich Pizza wurde, entgegen dem Durchschnittswachstum von 7% im Zeitraum 2002-08, ein erstaunlich hoher Verlust von 11,5% im Jahr 2009 verzeichnet, sowie erneute Einbußen von 3,6% im Jahr 2010.

Die Kategorie Souvlaki-Ethnik musste schon in den Jahren vor 2009 mit Schwankungen und Abwärtstendenzen kämpfen, aufgrund des Aufwärtstrends neuer Produkte in der Fast-Food-Branche. Vor allem jedoch im Jahr 2010 verzeichnete der Verkauf einen Rückgang von 28%.

Zuletzt lohnt die Anmerkung, dass in der Branche eine hohe Marktkonzentration festgestellt werden kann. Charakteristisch dafür ist, dass die sechs größten Ketten im Jahr 2010 einen Marktanteil von 71,3% der Fast-Food-Branche erreichten.

INTZEIDIS Consulting
Home | AGB's | Kontakt | Impressum
Copyright © 2006 - 2017 Intzeidis Consulting. All Rights Reserved.
Leopoldstraße 23, 80802 München, Tel.: + 49 (0) 89 30002077, Fax: + 49 (0) 89 30002079, E-Mail: Office@Intzeidis.de
Website by Theratron