Home   Kontakt
Intzeidis Consulting
Dienstag, 12. Dezember 2017
  
Stabilisierung des griechischen Bekleidungsmarktes zeichnet sich ab
Freitag, 11. April 2014
Click to enlarge

Ermutigend ist das Bild des griechischen Marktes für Bekleidungsprodukte im Jahr 2013, da sich klare Stabilisierungstendenzen bei der Herstellung und im Einzelhandel abzeichnen, sowie auch ein Exportanstieg, was nach nun fünf rückläufigen Jahren zum ersten Mal vorkommt.

So stieg der Umsatz bei Bekleidung nach Angaben von SEPEE letztes Jahr um 1 %, nach einem Rückgang von 1,8 % im Jahr 2012. Dazu trug eindeutig der Exportanstieg um 1,1 % (-10 % im Jahr 2012), vor allem im Bereich Strickwaren mit 3,7 % (-9,4 % im Jahr 2012), bei. Es sei angemerkt, dass die Exporttätigkeit im ersten Halbjahr 2013 stark anstieg, jedoch nach Juni abfiel. Die Importe sanken letztes Jahr um 2 %, ein kleinerer Wert als die vergangenen Jahre.

Der Verkauf von Bekleidungsartikeln im Inland stieg letztes Jahr um 0,7 %, während der entsprechende Wert für Neuaufträge bei 3,2 % lag. Im Jahr 2012 waren sie um 18,5 % gesunken. Dieses Bild wird vor allem dem Entwicklungsrhythmus der drei Monate September-November verdankt, da im ersten Halbjahr ein negatives Bild entstanden war. Die Herstellung von Bekleidungsprodukten sank letztes Jahr um 4,1 % (7 % im Jahr 2012).

Demgegenüber war das Bild in der Garnherstellung schlechter. Der Umsatz des Jahres 2013 sank um 4,9 %, wobei dieses Ergebnis im Vergleich zum Rückgang um 21,7 % im Jahr 2012 als ermutigend zu bezeichnen bleibt. Die Herstellung ging um 14,8 % zurück (-19,8 % im Jahr 2012).

© INTZEIDIS Consulting
Home | AGB's | Kontakt | Impressum
Copyright © 2006 - 2017 Intzeidis Consulting. All Rights Reserved.
Leopoldstraße 23, 80802 München, Tel.: + 49 (0) 89 30002077, Fax: + 49 (0) 89 30002079, E-Mail: Office@Intzeidis.de
Website by Theratron